horizonte 40: Meer

Als vor mehreren hunderttausend Jahren die ersten Frühmenschen Nordeuropa besiedelten, war die Landmasse Europas noch ungeteilt. Erst einen Wimpernschlag von rund 12.000 Jahren ist es her, dass sich ein riesiger Süßwassersee im Norden bildete, der schließlich vor weniger als 6.000 Jahren die Gestalt der uns bekannten Ostsee annahm, als Salzwasser von der Nordsee die Landbrücke zwischen Dänemark und Schweden überflutete. Wer kann sich angesichts dieser Dynamik vorstellen, wie dieser uns so vertraute Landstrich in weiteren 12.000 Jahren aussehen mag?

Derweil haben wir es uns um dieses Brackwassermeer herum gemütlich gemacht. Es ist zum Dorfteich der umliegenden Völker geworden. In der Gesamtschau ist das Verbindende in der Geschichte des Ostseeraums stärker als das Trennende gewesen. Unsere Landschaften, unsere Städte, unsere Trink- und Essgewohnheiten, unsere Mentalitäten ähneln sich, selbst unsere Sprachen haben viel miteinander gemein. Erst Hitler und Stalin waren es, die das polyglotte, bunte Nordosteuropa seziert haben. Inzwischen wächst wieder zusammen, was zusammengehört. Die Europäische Union hat den Ostseeraum zur Pilotregion für einen neuen gemeinsamen Bundesstaat gemacht.

Da ist es egal, ob man wie wir von der Ostsee, wie die Esten von der Westsee oder wie die Russen vom baltischen Meer sprechen – es bleibt das Meer in unserer Mitte. Weiterlesen

horizonte 39: Provinz

Mecklenburg-Vorpommern ist Provinz.

Zumindest, wenn man Provinz als Peripherie versteht. Und das Provinzielle? Haben wir hier sicher alle schon erlebt – an Anderen und an uns selbst. Aber trifft dies nicht auch auf Großstädter in Hamburg oder Berlin zu? Ist das Provinzielle nur ein Merkmal der Provinz?

Das Titelbild dieser Ausgabe zeigt den Flughafen Parchim. Die Weite unserer Landschaft verbindet sich dort mit dem Wunsch, Anschluss an die globalisierte Wirtschaft zu finden. Der chinesische Flughafeninvestor hat sich übrigens inzwischen ein privates Stadthaus in Parchim gekauft. Wer verändert hier eigentlich wen? Die Welt die Provinz oder ist es vielleicht sogar andersherum? Weiterlesen