Kuno Karls (Hg.): Es war einmal eine Grenze…

9783944269139Kuno Karls (Hg.): Es war einmal eine Grenze… 

Der 9. November 1989 ist als Tag des Mauerfalls in die Weltgeschichte eingegangen. Doch auch an der knapp 1.400 Kilometer langen deutsch-deutschen Grenze und nicht nur in Berlin nahmen Bürger aus Ost und West ihr Schicksal in die Hand und sorgten für die Öffnung der unüberwindbar gewordenen Grenzanlagen. Aus »Klassenfeinden« wurden wieder Nachbarn.

Dieser Bildband versammelt über 500 Fotografien von etwa 100 Fotografen aus Ost und West und dokumentiert den Aufbau der Grenzanlagen bis 1989, doch vor allem die zahlreichen Ereignisse im Zuge der Grenzöffnung von der Ostsee bis zur Elbe. In Bildern und Worten erinnert dieses Buch auf bisher nie dagewesene Weise an die bewegte Zeit vom Herbst 1989 bis zur deutschen Einheit.

Kuno Karls: Es war einmal eine Grenze … – Das Entstehen und Vergehen der deutsch-deutschen Grenze vom Priwall bis zur Elbe.
Preis: 29,90 €, Hardcover, fadengeheftet, 208 Seiten, ca. 550 Abbildungen
ISBN: 978-3-944269-13-9

Das Buches können Sie hier direkt und versandkostenfrei beim Verlag bestellen. Oder Sie nutzen das Angebot von “myBookShop” und bestellen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens:

 

Über den Herausgeber: Der Hagenower Kuno Karls (geb. 1938) ist seit 1982 Herausgeber der inzwischen zwölfbändigen Schriftenreihe „Fiek’n hätt schräb’n ut Hagenow“, in der regionalgeschichtliche Überlieferungen veröffentlicht werden. Darüber hinaus gehört er zu den Mitbegründern des Museums für Alltagskultur der Griesen Gegend Hagenow. Für seine umfangreiche ehrenamtliche Arbeit ehrte man Kuno Karls u.a. im Jahr 2000 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.